X-Mas Blogger Shoes by Humanic!

Ich glaube ihr wisst mittlerweile, dass ich auf Schuhe stehe und einfach nicht genug davon haben kann. Das Problem an meiner Schuhsucht, schreibe ich jetzt ganz klar Humanic zu. Die haben einfach oft super Teile für das männliche Geschlecht. Vor kurzen habe ich mich dann wieder verliebt, als man mich fragte, was den mein Lieblingspaar der neuen Produkte sei.


Ganz klar die Schuhe von Romolo & Remo, die mich extrem stark an die Schuhe von Prada aus der Sommerkollektion erinnern. Ich mag einfach diesen klassischen Look, den sie so schon mit der used Optik zerstört haben, somit kann man dieses Paar auch mal getrost zur Jean anziehen und nicht nur zur schwarzen Bundfaltenhose wenn Oma zu Besuch kommt. Noch ein Grund mehr um meine neuen Lieblinge im Alltag anzuziehen ist die Sohle.


Die blaugraue sportliche Sohle ist ja im Moment voll der Renner bei klassischen Herrenmodellen und hat, wie soll es anders sein, Prada vorgemacht, als sie letztens die AirMax Sohle auf einen Derby geknallt haben.


Da Prada dann doch etwas zu teuer ist empfehle ich euch ganz klar diesen Schuh und wer sie lieber umsonst haben möchte, sollte beim Adventkalender von Humanic mitmachen, bei dem es jeden Tag neue Schuhe zu gewinnen gibt.

Ich werde mich jetzt mal, trotz Blasen vom letzten Schuhfehlkauf, in meine neuen Dinger reinzwängen und ne Runde drehen. Was sagt ihr zu meinen Xmas Blogger Shoes?



sponsored Post

Nass, kalt, Streetwear!

Es wird Zeit meine Herrn! Zeit für tiefe Arschtaschen und fette Sneaker. Streetwear, Snitchez! Gut, gut, Prolospass beiseite, es geht nicht um Glanzjacken und AirMax, nein, wir tragen weniger dick auf, wir bleiben classy denn nur weil man lässig ist heißt das nicht das man sich vollends zum Trottel machen muss. Für die Woche habe ich drei besondere Banger gefunden von den innovativsten Labels der Street: Adidas, Quicksilver und Burton!



Start with the Boss: Adidas. Wer wirklich Cojones beweist holt sich die Adidas Neo Sneaker in Gold. Bujakasha!  Flashy gold und jeder Nebenstrassentroll wird zum Streetstyle-Dagobert! Empfehlenswert in einer Kombi mit dunkler Jeans…aber nicht zu skinny sonst quetscht ihr euch nur wieder die Klöten beim cool an der Bar stehen.



Next up: Burton! Restricted Tag Team nennt sich das Gerät das ich euch an Herz lege. Ordentlich quergestreift und gut bunt. Ob die Farbe die nächste Saison noch tragbar sind weiß keiner so genau aber diese Saison rockt ihr damit On wie Off Hill.

Last up: Quicksilver! Cardigans gehen immer, Jungs. Mit dem Burn hat Quicksilver da einen Klassiker im Sortiment der in allen Lagen zu tragen ist. Geburtstag, Party, Omas Beerdigung am Zentralfriedhof...egal wo, das Ding läuft. Und läuft. Und läuft. Wie ein Käfer.
In diesem Sinne Heidewitzka , euer Jesus.

! Cedes Beauty Stuff ! Mascara Review Teil 2

Hallo meine Lieben,

wie versprochen heute die restlichen 3 Wimperntuschen, welche ich zu meinen absoluten Favourites zähle. Vorab möchte ich noch erwähnen dass, aufgrund einer Augenentzündung bei der ersten Wimperntusche eine Freundin, mir bei den Fotos als Wimpernmodel zur Verfügung stehen musste! 

Anfangen möchte ich mit der Giorgio Armani „Eyes to Kill“ Mascara. Diese gibt es schon ziemlich lang im Handel. Ich denke etwas über 2 Jahre – aber ich schwöre auf diese Wimperntusche. Meine Schwester gab mir damals den Tipp, weil ich sie um ihre wunderschönen langen Wimpern regelrecht beneidet habe. Ich kam also nicht drum rum und hab sie mir gleich zum Preis von ca. EUR 30,- bei Douglas gekauft. Die Wimperntusche von Armani wirbt mit der Aussage „Mascara für gefährlich verführerische Augenblicke“.


Die Verpackung ist schlicht aber hochwertig, geht sehr ins metalic und liegt schwer in der Hand. Die Wimperntusche gibt es nur in der Farbnuance „schwarz“ und auch die Inhaltsstoffe sind unspektakulär (kein Paraben, Paraffin etc..) somit keine Zauberformel. Ich gehe davon aus, dass der erwünschte Effekt wohl eher durch das Bürstchen entsteht. Das Bürstchen ist lang und strukturiert, somit eventuell für Anfänger nicht gut geeignet – einige Patzer am Augenlid können da schon mal entstehen. Es bedarf also ein bisschen Übung für den richtigen Umgang.

Und so siehts aus:

Das Ergebnis ist sehr angenehm,  die Wimpern erreichen Volumen und wirken dadurch dichter. Fliegenbeine entstehen bei der 2. Und 3. Schicht nicht, was wirklich ein großer Vorteil ist. Die Mascara hält den ganzen Tag und schmiert nicht. Einen Kauf also auf jeden Fall wert.

Eine weitere Wimperntusche die ihr bestimmt alle kennt ist die „Falsche Wimpern Feder-Look“ Volum Express Mascara von Maybelline Jade. Erhältich in allen Drogeriemärkten zum Preis von ca. EUR 14,99.



Die Verpackung ist typisch Maybelline. Die Farbe pink/türkis sticht einem gleich ins Auge und führt auch in Versuchung das Produkt zu kaufen.

Das Bürstchen ist sehr groß und besteht aus Gummi und die Borsten darauf sind sehr unregelmäßig angeordnet. Am Stiel des Bürstchens befindet sich ein Gelenk, welches beim Auftragen nachgibt. Die Handhabung ist sehr leicht, trotz dickem Bürstchens, man kommt gezielt an alle Wimpern auch die feinen kleinen Härchen werden gut  erreicht. Die Wimpern fühlen sich sehr leicht an, verkleben nicht durch die leichte Formel.



 Die Wimpern wirken dichter und lang. Leider habe ich vorab meine Wimpernzange nicht verwendet somit haben sie keine Form.  Man sollte bei dieser Mascara allerdings nicht zu viele Schichten auftragen da nach der 3. schon ein paar Klümpchen entstehen können ob dies dann der versprochene Federlook sein soll, weiß ich nicht. Mir gefällt es allerdings mit einer Schicht und der Look bleibt dennoch natürlich und wirkt nicht überladen. Die Mascara ist wasser- und wischfest und hält hier auch den ganzen Tag (was ich sehr sehr schätze – da ich mir doch ständig die Augen reiben muss)


Und nun zum letzten guten Stück meiner Favourites:

Die Max Factor 2000 Calories ist wie „das kleine Schwarze“ sie gehört einfach zum fixen Sortiment einer jeden Frau. Die Wimperntusche ist seit gut 20 Jahren ein Klassiker unter den Mascaras und wird mittlerweile in 3 Varianten angeboten. Ich verwende die „dramatic volume“. Generell sollen alle Varianten für bis zu 300% mehr Volumen sorgen.


 Die Verpackung sowie das Bürstchen wirken auf anhieb nicht spektakulär, alles sehr einfach und schlicht gehalten. Aber vielleicht ist ja auch dass, das Geheimnis? Warum kompliziert, wenn es doch so einfach geht? Die Formulierung lässt sich in mehreren Schichten einfach und schnell auftragen. Die extra großen Borsten-Zwischenräume des klassischen Draht-Bürstchens ermöglichen eine perfekte Farbaufnahme.


Ich denke bei dieser Wimperntusche muss ich nicht wirklich viel sagen. Allein die Tatsache, dass es sie bereits seit 20 Jahren gibt und europaweit die Nr. 1, der meistverkauften Wimperntuschen ist, spricht doch für sich oder? Mit dieser Wimperntusche gelingt es jeder Frau einen zeitlos klassischen und eleganten Look zu zaubern der an den typischen Stil-Ikonen 60er Jahre Look erinnert.

Überzeugt euch selbst:


Und was ist Eure Meinung dazu? Welche Wimperntuschen verwendet ihr?

Nächste Woche werde ich Euch mal meine Gesichtspflege gegen unreine Haut vorstellen J Schaut doch wieder vorbei!!!!

Bis dahin alles Liebe,

Eure Cedes

Boobs and Fashion!

Das Sport auch sexy sein kann zeigt uns wieder mal das Treats! Magazine. Ben Watts lichtet in diesem Video lauter hübsche Models auf Fahrrädern ab, mit dem passenden Titel "Girls on bike". Wer jetzt also lieber seinen Sonntag, so wie ich auf der Couch verbringen möchte, darf gerne dieses Video ansehen und sich sportlich fühlen.

! Cedes Beauty Stuff ! Mascara Review

Hallo meine Lieben!

Ich hab mir überlegt, ich erstelle eine Kategorie die ich „My favourites“ nenne. Darin werde ich versuchen Euch regelmäßig Updates, sollte sich nicht ein neues Produkt dringend in den Vordergrund meiner wöchentliche Kolumne drängen, über meine Lieblingsprodukte in jeglichen Bereichen sei es Pflege, Make-Up oder sonst was zu geben.

Heute möchte ich euch einmal meine Favourites im Bereich Wimperntuschen vorstellen. Hier ist wirklich für alle Preiskategorien etwas dabei. Ich hoffe Ihr findet gefallen daran – wenn ja oder nein lasst es mich wisse!! Ich freue mich über jegliches Kommentar Eurerseits! Ich werde heute gezielt auf 3 eingehen und nächste Woche wieder 3 damit es nicht zu viel an Information ist.



Ich teste ja wirklich sehr gern, und unter all meinen  Wimperntuschen habe ich doch ein paar Lieblinge, welche ich sehr sehr gern verwende u.a. die neue „Volume Million Lashes Excess Mascara“ von L´Oreal. Diese gibt es seit kurzem im Drogeriehandel zum Preis von ca. EUR 14,99. Auffällig an der Verpackung ist natürlich die Farbe, ein stechendes rot und gold. Wirkt sehr edel und soll dem Käufer auch gleich das Gefühl von Glamour und Diva übermitteln.


Die Wimperntusche verspricht einen exzessiv (so der Name des Produkts) ausdrucksvollen, voluminösen und definierten Ausdruck. Kurz gesagt ein hollywoodreifer Auftritt ist damit vorprogrammiert. Enthalten sind formgebende Wachse wie Bienen- und Carnaubawachs die für glatte und dichte Wimpern sorgen sollen. Weiters enthält die Formel Collagen und Jojoba-Öl, welche die Wimpern zusätzlich pflegen.

Das Bürstchen weist unterschiedliche lange Borsten auf. Diese dienen dazu, dass selbst die kürzesten und feinsten Härchen mit der Textur umhüllt werden können. Die zwei abgeflachten Seiten helfen beim ersten Auftragen bereits zu einer präzisen Definierung. Durch den Überschuss-Abstreifer wird die Dosis der Wimperntusche ideal dosiert - somit gibts kein klumpen!


Mein Fazit:

Die Wimpern werden optisch verlängert und wirken dichter. Das Auftragen ist ziemlich einfach, die Textur sehr fein und angenehm. Das Produkt verspricht allerdings einen dramatischen exzessiven Augenaufschlag – was ich hier nicht wirklich behaupten kann. Alles in allem mag ich die Wimperntusche aber gern und kann sie auch weiter empfehlen bei Personen die sich gerne lange Wimpern wünschen. Beim Kauf dieses Produkts kann man wenig falsch machen. Sie hält den ganzen Tag und ist wischfest.

Mein absoluter Liebling unter den Wimperntuschen zur Zeit ist, ebenfalls von L´Oreal, die Mega-Volume Collagene 24H Black Smoke Mascara für extra matten Schwarz-Effekt. Ebenfalls im Drogeriehandel erhältich zum Preis von ca. EUR 12,99.


Die Farbe der Verpackung soll schon ungefähr ein Vorschgemack der tatsächlichen Wimperntusche geben. Es ist wirklich ein mattes, sattes tiefschwarz. Gerade in dieser Modesaison sind matte gedeckte Farben absolut im Trend. Enthalten sind Collagen (dient zur Aufplusterung der Wimpern sowie Erhaltung des Volumens). Zur kurzen Erklärung was Collagen eigentlich ist – Collagen sind dehydrierte Proteine, die wie ein Schwamm Wasser aufnehmen können, wenn sie mit Feuchtigkeit in Berührung kommen, diese können sich bis auf das 9-fache ihrer Größe ausbreiten und halten Feuchtigkeit bis zu 24 Stunden fest. Weiters enthalten ist das sogenannte „Bluring Powder“ welches diesen Mascara so besonders macht, dieser ermöglicht diesen extra matten Schwarz-Effekt. Die Wimpern wirken rauchig-schwarz.

Auffällig an der Wimperntusche ist die doppelt so große Mascara-Bürste. Diese besitzt eine zweifache Wölbung die für unnachamliches Volumen sorgen soll.



 Mein Fazit:

Man kann es leider nicht so gut am Foto sehen – aber das Produkt hält was es verspricht. Die Wimpern wirken sehr dunkel, dieses matte schwarz kommt gut zur Geltung, vor allem wenn man auf dem Lid einen hellen Lidschatten verwendet (zB beige, sand etc...) . Weiteres Plus ist, die optische Verlängerung der Wimpern.  Auch die Verwendung des Bürstchen´s  ist für Nicht-Geübte kein Problem. Sie ist wischfest hält allerdings nicht den ganzen Tag optimal, am Ende des Tages zeichnen sich am unteren Augenlid schon leichte dunkle Schatten ab.

Die nächste Wimperntusche die ich wirklich nicht mehr aus meinem Sortiment wegdenken kann, ist die MaxFactor „Eye Brightening“ Tonal Black Volumising Mascara für braune Augen. Erhältlich seit August 2012 für die Augenfarben Blau, Grün, Braun und Grünbraun zum Preis von ca. EUR 10,-


 Die durch unterschiedlich zugesetzte Farb-/Glitzerpartikel sollen die eigene Augenfarbe auf natürlicher Weise betonen und diese intensivieren. Die Verpackung ist sehr einfach aber dennoch auffällig. Die Bürste ähnelt der „Volume Million Lashes Excess Mascara“  sehr. Die Bürste ist gerade und aus Gummi. Die Farbe ist schwarz aber man kann deutlich die schimmernden Glitzerpartikel erkennen. Aufgetragen erkennt man allerdings jetzt nicht wirklich diesen Effekt. Das Auftragen geht sehr einfach und gleichmäßig. Die Wimpern werden super getrennt und auch hier bekommt man eine super Verlängerung. Was ich noch mag an dieser Mascara ist, dass sie wischfest ist.


Mein Fazit:

Man benötigt schon sehr viel Einbildung um dieses „versprochene Ergebnis“ zu sehen. Ich erkenne zu den anderen Mascaras jetzt keinen großen Unterschied. Dadurch dass die Mascara durch die zugesetzen Partikel heller ist als das gewöhnliche tiefschwarz, wirkt der Look natürlich und eher dezent – also für mich ein super Produkt für den Alltag.  Was ich allerdings mag ist das allgemeine Ergebnis der Wimpern sie sind getrennt und lang dazu kommt dass Sie wisch- und wasserfest ist obwohl diese nicht als wasserfest beworben wird. Einen Kauf für dieses Produkt sollte daher jeder riskieren – ich glaube nicht, dass Ihr enttäuscht werdet.

Kleiner Tipp:




 Wer kurze Wimpern hat oder einfach mal nen intensiven und extremen Augenaufschlag auf die Schnelle haben möchte – der sollte sich unbedingt von DIOR „Diorshow Maximizer Lash Plumping Serum“ (ca. EUR 30,-) zulegen. Vor dem Auftragen der Wimperntusche den Maximizer verwenden und ordentlich tuschen, kurz trocknen lassen und anschließend mit einer normalen Wimperntusche 1 bis 2 mal drüber gehen. Erschreckt euch nicht, das weiße Serum sieht man nach dem Auftragen einer dunklen Mascara nicht mehr!

Ein weiteres Produkt, welches ich absolut liebe, ist von MAC das Cleans OFF OIL (ca. EUR 20,-). Ich verwende es generell für mein ganzes Gesicht (auch bei fettiger Haut geeignet!!) um überschüssiges Make-Up sowie wasserfestestes Augen-Make Up zu entfernen. Eine Verwendung von einem Tonikum nach diesem Produkt ist auch nicht mehr notwendig. Die Haut fühlt sich super super weich und sauber an und auch die Wimpern werden nicht unnötig strapaziert.

Nächste Woche stelle ich vor:

Armani „Eyes to Kill“, Max Factor 2000 Calories, und Maybelline “Falsche Wimpern Feder –Look”

Bis dahin alles Liebe

Eure Cedes

FREITAG BAG OUTFIT

Letztes Wochenende war ja wieder mal Feschmarkt und ich habe diesen natürlich auch nicht verpasst. Ein ziemlich stressiges Wochenende war das, alle Fotos vom Feschmarkt und von einer Shoperöffnung, wie auch meine Berichte, werde ich euch in den nächsten Tagen zeigen. Eines möchte ich euch aber nicht vorenthalten, mein Outfit vom Feschmarkt mit meiner neuen Freitag Tasche. Was haltet ihr davon?


Der Urlaubs Rückblick

Wenn man in eine Therme fährt dann erwartet man sich eigentlich entspannte Tage, Ruhe und gutes Essen. Leider gibt es da doch Unterschiede. Super billig gebucht und mit großer Vorfreude ging es am Dienstag nach Ungarn in ein Thermenhotel in Sarvar. Da ich ja in Sachen Hotels etwas verwöhnt bin, dürfte ich mich bei diesem Preis überhaupt nicht beklagen. Dennoch Glutamat verseuchtes Essen, dreckiges Badezimmer und ein richtig ungemütlich Hotels haben dem Wohlempfinden dann doch nicht zugesagt. Um den Aufenthalt doch zu etwas Positiven zu machen, Ohrstöpsel rein, Kopf abschalten im 40 C heißen Thermalwasser und Sekt für 15 Euro helfen da wirklich.


Für den anfänglichen Schock bin ich aber dennoch so richtig entspannt und guter Dinge, kreativer zu sein in nächster Zeit, neue Projekte anzugehen und Richtung Winter zu starten. Manchmal tut eine Auszeit doch recht gut von allem und die lästigen Nebenerscheinungen ausblenden hilft da total!


Hier ein paar Fotos aus der Therme, die Instagram User habens zwar schon gesehen aber ich möchte euch diese nicht vorenthalten.



Mike York on holiday!

Der Grund warum hier im Moment kein neuer Artikel steht, ist dass ich es mir erlaubt habe einfach mal so für drei Tage in den Urlaub nach Ungarn zu fahren. Hier in der Therme gibt es Gott sei Dank, wenig W-Lan und kein Handy Netz. Wer mich trotzdem im Urlaub stalken will, ein paar Fotos lade ich auf Instagram hoch, mehr nicht. Ab Freitag gibt es wieder Neuigkeiten, also bleibt dran!


FESCHMARKT! Giveaway

Endlich ist es wieder soweit, die Wintersachen werden aus den Schränken geräubt und man merkt, man hat nicht mehr wirklich etwas in seinem Kleiderschrank, das auch wirklich noch passt oder gut aussieht.

Gott sei Dank gibt es dafür den Feschmarkt. Mittlerweile ist der Feschmarkt einer der wichtigsten Designmärkte in Österreich und total trendig. Damit auch jeder wieder hin findet, ist er in der selben Location geblieben, nämlich in der Ottakringer Brauerei und bringt uns wieder Top Austeller und Künstler.


Da ja die Garderobe vom letzten Jahr wieder out ist, könnt ihr euch diesen Samstag und Sonntag wieder mit richtig coolen Klamotten, Büchern und vielen mehr, für die kalte Jahreszeit ausstatten. Damit ihr am Wochenende schon zu den Coolen zählt, die eine Limited Edition der Wundertüte besitzen, verlose ich diese Woche eine der beliebten Feschmarkt Sackerl!

Einfach auf die Mike York's Fashion Blog Fan Page gehen, das Posting sharen und kommentieren und ihr seid einer der Glücklichen! Wir sehen uns also am Wochenende!

Prada und Sneaker? Geht das?

Ja und wie es zusammen passt. Letzte Saison überzeugte Prada schon mit dem Mix aus klassischen und modernen Elementen in deren Schuhkollektion und auch diese Saison ist es wieder soweit.

Die italienische Luxusmarke setzt auf einen Derby, eher ein Schuh den ihr von Golf Spielern kennt oder vom alten Kellner der euch das Schnitzel bringt, mit einer Sohle im Sneakerstil. Besser gesagt die Luftsohle von Nike Air Max aus den 90er.


Der Mix aus Eleganz und Sport ist wirklich gelungen und wer die nötigen 450 Euro in der Tasche hat, sollte sie sich auf jeden Fall zulegen. Immerhin wird auch der größte Sneakerfreak mal älter!


Definitiv einer meiner vielen Lieblingsteile von Prada!

! Cedes Beauty Stuff ! Dior vs. Benefit AMU


Heute gehts mal um Augen und darum, diese optisch größer und strahlender wirken zu lassen. Hierzu habe ich zwei Produkte getestet einmal Dior „3 Couleurs Glow“  in der Nuance Nr. 551 Ivory Glow aus der neuen Fall Kollektion 2012 und von Benefit „peek a bright eyes“. Ich werde beide Produkte heute im direkten Vergleich vorstellen.




 Anfangen möchte ich mit Dior „3 Couleurs Glow“.


 Erhältlich in allen Parfümerien wie zum Beispiel Douglas, Marionnaud, Nägele und Strubell etc ... zum Preis von ca. EUR 45,-. Geliefert wird die Mini-Lidschatten-Palette wie immer im typischen Dior Samtbeutel. Das Design der Verpackung ist elegant und diesmal auch sehr exklusiv, da die Dose sich nur durch eine bestimmte Aufschiebetechnik öffnen lässt.  Alle 3 Farben in Kombination aufgetragen bewirken (so Dior) einen natürlich leuchtend und dramatischen Look. Dior verspricht, dass in nur 3 einfachen Schritten eine neue Generation von Fusion Formeln, unsere Augen in Nude- oder Pastel-Nuancen leuchten und strahlen werden. 

Enthalten sind, wie der Name selber bereits verrät, 3 Farben

1. Ein seidiger Nude oder Pastell Lidschatten (Diese Pallette gibt es in 2 Nuancen Ivory Glow und   Inude)
2. Ein Highlighter (mit Wet-Look-Finish) der die Augen strahlen lässt
3. Ein pudriger Eyeliner

sowie 2 Applikatoren


Beide Lidschatten ähneln sich auf den ersten Blick sehr. Bei genauerem hinsehen unterscheidet sich der Highlighter allerdings dadurch dass dieser Glitzerpartikel enthält. An dieser Stelle sollte ein Foto aufscheinen mit Farbabstrichen auf meinem Handrücken, aber man sieht leider GAR NICHTS aus diesem Grund habe ich meine Finger über die Lidschatten gestriffen um so ein besseres bzw intensives Farbergebnis zu erhalten.


Der Lidschatten selber fühlt sich sehr zart und seidig an, das Tragegefühl ist daher sehr angenehm. Der Lidschatten ist satt und gut pigmentiert. Der Highlighter enthällt einen zarten Schimmer nicht übertrieben sehr sehr leicht und dezent. Der Eyeliner ist wie auf dem Bild ein satter kräftiger schwarzer Ton erinnert etwas an Khole.

Eine kurze Anleitung wie was wo aufgetragen werden soll ist auch dabei. Das Auftragen geht einfach und schnell. Ich verwende allerdings nicht diese Schwammapplikatoren die mitgeliefert werden, da ich den Eindruck habe, dass viel Farbe auf dem Applikator haften bleibt und wenig abgibt. Stattdessen verwende ich von Smashbox meinen Lidschattenpinsel und blende so den Lidschatten etwas aus. Den Highlighter tupfe ich nur etwas in der Mitte auf und blende den Eyeliner noch etwas in der Lidfalte aus damit ein schöner Kontrast entstehst. Kleiner Tipp: Verwendet eine Lidschatten-Basis zum Beispiel Smashbox, so setzt sich nichts ab und auch die Farbe kommt besser zur Geltung.


 Ihr seht das Auge wirkt durch die hellen Töne strahlender und wacher. Die Anwendung ist sehr leicht und geht schnell. Allerdings muss man mit dem Lidschatten und Highlighter öfters nacharbeiten damit man ein deutliches Ergebnis erzielt. Der Preis für dieses Produkt ist meiner Meinung nach dennoch überteuert, aber gut Dior ist nun mal Qualität. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, alles in allem ein harmonisches Bild dass nicht aufdringlich wirkt.

Mein zweites Produkt, welches ungefähr das gleiche Ergebnis wie Dior verspricht, also große strahlende Augen, heißt „peek a bright eyes“ von BENEFIT.


 Ich muss ja sagen, dass ich Benefit Produkte absolut liebe. Dieses leicht verspielte im Retro-Stil verpackte Produkt die Ideen die dahinter stecken und oft auch diese All-In-One Packages machen einfach nur süchtig.

Erhältich bei Amazon oder Douglas zum Preis von ca. EUR 30,-. Inkludiert sind eine Anleitung, ein Spiegel,  Instant Eye Brightener, 3 Lidschatten ein Concealer Pinsel und einen Contour Liner alles schön in einer Klappbox verpackt. Die Farben sind stark pigmentiert also gut deckent es gibt einen champagnerähnlichen Ton, einen zarten schimmernden roséartigen Ton und ein schönes sattes schokobraun. Der Instant Eye Brightener ist eine aufhellende roseartige Creme, sehr dick von der Konsistenz lässt sich aber mit dem beiliegenden Pinsel gut auftragen.




Vorab verwende ich wieder meinen Lidschattenbasis von Smashbox als Grundlage. Die Anleitung gibt genaue detaillierte Angaben – also hier ein großes Plus. Vor allem für noch etwas unerfahrene. Man kann hier wirklich nicht viel falsch machen die Step by Step Anleitung zeigt sehr genau wie man was wo auftragen soll. Zum Verblenden verwende ich dennoch wieder meinen Pinsel von Smashbox damit die Übergänge etwas zarter und harmonischer wirken.


Im direkten Vergleich würde ich zu Benefit tendieren. Das Ergebnis ist bei bei beiden Produkten sehr schön allerdings sieht man bei Benefit doch ein deutlicheres Ergebnis, ich finde es wirkt harmonischer und natürlicher als bei Dior. Wenn man nach dem Preis geht würde auch hier Benefit deutlich hervor stechen man bekommt mehr für sein Geld. Tragegefühlt und Haltbarkeit sind sowohl bei Benefit als auch bei Dior TOP. Die Farben bei Benefit sind allerdings sehr vielseitig einsetzbar was ich von Dior nicht behaupten kann da man ja nur einen Lidschatten hat. Ich denke Benefit ist ein tolles Produkt für diejenigen unter Euch die noch wenig Erfahrung mit AMU´s (Augen Make-Up´s) haben, es ist ziemlich leicht einsetzbar und geht schnell.


Was sind Eure Geheimtipps bei AMU´? Würde mich über Feedback freuen ... bis dahin alles Liebe

James Bond Winner!

Ja ein paar von euch haben beim James Bond Gewinnspiel mitgemacht und die Pakete mit dem
Parfum wurden heute verschickt. Die glücklichen Gewinner heißen Willie und Phil und wurden darüber schon informiert.



Ich weiß es hat ein bisschen länger gedauert, aber die Parties am Wochenende hatte ich einfach nicht mit eingeplant, wer übrigens auch solche Peinlichkeiten nicht verpassen möchte, kann einfach auf Instagram vorbeisehen.

Silhouette Instawalk 360 | Viennale 2012 Giveaway!

Zum 50. Mal findet in Wien das Filmfestival Viennale statt und Partner Silhouette hat sich für alle Instagram Freaks, also für mich, etwas besonderes überlegt. Morgen am 2. November findet von 15 bis 18 Uhr der Istawalk zu den Drehorten von "360" statt.

Wenn das nicht mal für jeden Social Media Freak eine Chance ist, sich auch körperlich zu verausgaben. Wer seinen Walk auch dokumentieren will, Mobiltelefon auspacken Fotos machen und mit dem Hashtag #silhoutteinstawalk kennzeichnen.


Wer also morgen dabei sein will, einfach auf Facebook schauen und "Teilnehmen" klicken, fertig!
(Facebook Veranstaltung)

Wer lieber sitzen bleibt statt spazieren zu gehen, darf auch Fotos vom Kino Film Starlet machen. Denn 1x2 Tickets für 2. November um 13:00 im Gartenbaubau Kino gibt es zu gewinnen. Einfach ein Kommentar warum ihr ein Star seid, auf meiner Facebook Fanpage hinterlassen und morgen im Kino sitzen! (Hier klicken)